schnelle Möhren-Ingwer-Suppe

Hallo Mädels,

da wir ja alle berufstätige Cookinggirls sind, hier eine schnelle Suppe die sich hervorragend im Büro aufwärmen lässt. Der Clou max 2PP und sie macht wirklich satt.

Zutaten:

  • 300g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • ein bißchen Ingwer
  • 250 ml Gemüsebrühe (instant – 1TL)
  • 100 – 150 ml Orangensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
  • 1 TL Öl
  • 1 Schluck Cremefine zum Kochen

Zubereitung:

  • Möhren schälen und in Scheiben schneiden (Stücke gehen auch, aber es dauert dann länger bis sie gar sind)
  • Zwiebel schälen, Knoblauch schälen — alles grob schneiden (es wird später alles püriert)
  • Das Gemüse in einem TL Öl kurz anbraten (das muss man nicht, aber es gibt schöne Röstaromen)
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen und samt Orangensaft kurz aufkochen und leise köcheln lassen bis die Möhren gar sind
  • Wenn alles gar ist, pürieren. (Bitte seid vorsichtig, es kann spritzen und die Suppe ist heiß!)
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, einen Schluck Cremefine dazu (könnt ihr auch weglassen, ich mags)
  • Die Suppe abfüllen in eine Bentobox oder eine Thermosbehälter, mit Petersilie bestreuen
  • Genießen!!

Ich habe die Suppe gerade in 30 Minuten gekocht. Sie geht also wirklich schnell und ist sehr lecker. Dazu morgen eine Scheibe Brot und mein Mittag ist komplett.

Leider habe ich gerade kein Foto, das liefere ich morgen nach. Bis bald und

Bon Appetit!

Hirse-Salat

In der Nähe des Büros, wo ich arbeite, gibt es einen türkischen Bäcker. Neben Brötchen und Co. bieten sie dort auch einen leckeren Hirse-Salat an. Statt mein kleines Gehalt dort für Salat auszugeben, habe ich den Salat mit Hilfe des Internets „kopiert“.

Für die Schale habe ich folgende Zutaten genommen:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Tasse Hirse
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen. 1/2 EL Tomatenmark mit etwa 200ml Wasser verrühren und die Zwiebeln damit ablöschen. Die Hirse einrühren und kurz aufkochen lassen. Nun die Hitze ausschalten und die Hirse 10min quellen lassen. Zwischendurch umrühren und u.U. noch etwas Wasser nachgießen. In der Quellzeit schafft man es auch, die Tomaten, Frühlingszwiebeln und die Paprika klein zuschneiden. Anschließend die restlichen Zutaten unter die gequollene Hirse rühren. Zum Schluss mit Salz und Zitronensaft würzen. Sollte die Hirse zu „klebrig“ sein, kann man noch etwas Olivenöl unterrühren.

Der Bäcker schneidet noch Gurke rein. Ich werde morgen noch Feta hinzufügen.

Mittagstisch: Salat mit Tomaten und nem Dressing.

Hallo Mädels,

heute war ich planlos und griff nach einer Tüte-Fertig-Salat einer Packung Cherrytomaten und nem Dressing von WW (Cocktail Dressing mit Paprika, Gurken und feiner Orangennote).

Fazit: kann man essen, muss aber nich wirklich. 😀

bis bald
FrauSchmidt

Mittagstisch: Kürbissuppe mit Hackfleisch

Mahlzeit!
Wie ihr sehen könnt mach ich grad Mittagspause.
Dank HerrnSchmidt hab ich eine leckere selbstgekochte Suppe mit. Und dank CountryGirl verpackt und aufgewärmt in der wunderbaren Bentobox. 🙂

wenn Euch das Rezept interessiert, dann blogge ich es heut abend.
Bis dann *nach Essen lechtz*
FrauSchmidt