Ein Jahr Stille und dennoch wurde gekocht

Hallo ihr Lieben,

nach über einem Jahr Stille melde ich mich wieder zurück. Es ist bei uns allen viel passiert. 🙂 Neue Jobs, Umzüge, Hochzeiten, Trennungen, Versöhnungen… alles war dabei. Und dennoch wurde gekocht, na klar.

Ich möchte versuchen diesen Blog und unsere Kochleidenschaft wieder aufleben zu lassen. Gern auch mit neuen Köchen. Männer ihr seid uns auch herzlich willkommen.

Beginnen möchte ich mit einem kurzen Post. Herr Schmidt und ich waren gestern in einem unserer Lieblings-Sushirestaurants. Das Jam Jam in Hamburg. Ich kann es jedem empfehlen und neben dem ganzen Essen (ja es ist all you can eat…. ohm nom nom) habe ich es geschafft 2 Fotos zu machen.

Meine Kamera hat sich jedoch von ihrem Ladegerät getrennt und sie ist seitdem nicht mehr einsetzbar. Ich hoffe die Iphonefotos tun es auch, bis das Ladegerät sich wieder finden lassen will.

Reis mit Lachs

Wir haben uns eine Stunde den Bauch vollgestopft, dann konnten wir nicht mehr. Neben dem Standard-Sushi gab es auch Tempura (frittiertes Allerlei) und Dim Sums (gefüllte Teigtaschen).  Wir waren noch nie an einem Samstag dort, es war natürlich voll (reservieren ist immer Pflicht) und die Angebotsauswahl war überraschend vielfältig. Alle meine Lieblinge waren da und ich konnte wieder neues entdecken. Ein rund um gelungener Besuch!

So das war’s … ich wünsche euch einen schönen Abend und verschwinde hinter die Kochtöpfe. Es gibt Hähnchen-Kartoffel-Pfanne mit Tomaten-Oliven-Salat.

Bon Appétit!

Eure FrauSchmidt

Birne in Schinken auf Feldsalat

Im Gegensatz zu Frau Schmidt bin ich noch nicht so richtig in Advember-Stimmung. Ich mag kein nasses, kaltes Wetter ohne Sonne. Das hier ist ein Herbst-Salat der einfach glücklich macht.

Zutaten für eine hungrige Person oder als Vorspeise für zwei:

  • 1 gute Hand voll Feldsalat
  • 1 reife Birne
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 65ml Weißwein
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 EL Öl
  • Walnuss-Kerne
  • Serano-Schinken

Zubereitung:

2 bis 3 EL Zitronensaft, Weißwein und Honig in einen Topf geben und erwärmen. Die Birne achteln und entkernen. Sie kommt für 3 Minuten in den Sud.

Herausnehmen und in 1/3 Scheibe Schinken wickeln und auf den Feldsalat setzen. Unter den übrig gebliebenen Sud einen EL Öl, Salz und Pfeffer rühren und über den Salat geben.

Zum Schluss den Salat mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Kartoffelbrei

So Mädels, ich verrate euch mein Familien-Geheimnis für Kartoffelbrei.

Man nehme mehlig kochende Kartoffeln. Mein Lieblingssorte ist „Melody“. Sie ist zwar nicht so gelb, sondern eher weiß, aber schön cremig.

Dazu kommt je nach Menge eine oder zwei geschälte, sehr klein geschnittene Petersilienwurzel. Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, wird das Wasser abgegossen, so dass die Wurzelstückchen im Topf bleiben. Nun kommt angewärmte Milch dazu. Jetzt muss man ordentlich stampfen. Zum Schluss gibt frische krause Petersilie dem Kartoffelbrei den letzten Kick.

Ich habe mir einen Fisch dazu gebraten.

Zickige Tomate

Die Idee zu diesem Abend habe ich aus einem Lokal am Hannoveraner Hauptbahnhof.

Kurz den Backofen/Grill vorheizen. Die Tomaten aufschneiden und mit Ziegenkäse belegen. Den Teller zum Überbacken kurz in den Ofen schieben. In der Zwischenzeit ein Paar Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Anschließend die Pinienkerne, etwas Pesto und Olivenöl über die Tomaten geben. Dazu passt Baguette.

PS:  Ich hatte kein Pesto mehr, also habe ich Olivenpaste genommen.

Gemüse-Omlette mit Feta

Und stand ich da nun, in der Küche, hungrig und mit Null Bock einzukaufen. Was nun?  Es folgte eine Bestandsaufnahme: Eier, Brokkoli, Paprikas, Cherrytomaten, Feta, ein wenig Parmesan, gefrorenen Lauch, Kartoffeln, Reis, Nudeln….. Aber nichts machte mich irgendwie wirklich glücklich. Dann kam die rettende Idee 😀 Ich schmeiße alles zusammen und guck mal was passiert. *zauber*

Entstanden ist ein, wie ich sagen muss, wirklich leckeres Omlette. 😀 Hier die Zutaten, damit Ihr das mal nachzaubern könnt.

Zutaten:
für 2 Personen

2 Paprika (rot, gelb)
ne handvoll Cherrytomaten
Rest Brokkoli
eine handvoll Lauch (ich hab sowas geschnitten im TK,
Danke Mama 🙂 )
Rest Feta light
2 EL Parmesan (gerieben)
5 Eier
ein Schwung Milch
Salz, Pfeffer (Muskatnus wäre auch noch nett, hab ich aber nicht gefunden)
ein paar Klekse Saure Sahne (fand ich lustig, kann man auch weglassen)

Zubereitung:

1) Das Gemüse waschen und putzen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Die Cherrys hab ich halbbiert. Den Lauch und Brokkoli aus dem TK einfach dazu.
2)Alles in eine Tarteform geben. Vorher die Eier in einer Schüssel zum Rührei schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, nen Schluck Milch rein. Den Fetakäse würfeln und mit den Parmesan drüber streuen.
3) Das Ganze mit den Saure Sahne Klecksen bedecken und ab in den Ofen. So 30 – 40 Minuten bei 200°C stocken lassen.
4) Verspachteln!!

Keine Lust zu kochen

Abendbrot deluxe
für 2 Personen, oder mehr, oder für einen

Zutaten:
Brotscheiben
Aufschnitt
Magarine
Gemüse Bei uns gabs noch einen kleinen Salat.
Eier ich hatte da so Lust drauf 🙂

Zubereitung:
1) Schmiern, Schnippeln, Mischen, Servieren
2) Essen. OHM NOM NOM NOM“ Zitat vom Krümelmonster