Rote-Beete-Salat zum Zweiten

Dem Vorsatz entsprechend gab es gestern Abend wieder Salat – von der Roten Beete war ja noch die Hälfte übrig.

Zutaten für eine Person:

  • 2 bis 3 Kugeln gekochte Rote Beete
  • etwas Feldsalat
  • Rest von der Vinaigrette von Vortag
  • Ziegenfrischkäse
  • 4 Walnüsse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Rote Beete in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller verteilen. Feldsalat und den Rest der Apfel-Kürbis-Vinaigrette von Vortag sowie etwas Ziegenfrischkäse und 4 gehackte Walnüsse darüber geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Rote-Beete-Salat zum Ersten

Hallo Ihr Lieben,

diese Woche gibt es abends Salat.

Die Idee ist von Alexander Hermann. Er hat dies als Vorspeise bei „Lanz kocht! – Gut und günstig“ präsentiert.

Vorweg: die Zutaten kosten wirklich ganz wenig Geld und der Salat macht richtig was her. Eike und ich haben noch ein Brötchen dazu gegessen.

Zutaten für zwei Personen:

  • 1/2 Packung gekochte Rote Beete
  • 2 bis 3 Scheiben Speck
  • 1 Apfel
  • 1 Schalotte
  • 4 EL Olivenöl
  • Apfelsaft
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 EL Sahnemeerettich
  • 1 EL Schmand
  • Zitronensaft
  • Gartenkresse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst der Ofen auf  160° vorgeheizt und anschließend der Speck auf Backpapier 12min knusprig gebacken.

In der Zwischenzeit die Rote Beete wird in ganz dünne Scheiben geschnitten – wie ein Carpaccio – und auf den Tellern angerichtet.

Der Sahnemeerettich wird mit dem Schmand, oder was der Kühlschrank sonst zu bieten hat, mit etwas Zitronensaft und Salz zu einer Creme verrührt.

Der Apfel und die Schalotte werden fein gewürfelt und mit einem Schuss Apfelsaft, Olivenöl, Kürbiskernöl, Salz und Pfeffer zu einer  Vinaigrette verrührt.

Die Meerettichcreme und die Vinaigrette werden auf der Roten Beete verteilt und von dem krossen Speck gekrönt. Zum Schluss noch etwas Gartenkressen darüber geben. Fertig!

Birne in Schinken auf Feldsalat

Im Gegensatz zu Frau Schmidt bin ich noch nicht so richtig in Advember-Stimmung. Ich mag kein nasses, kaltes Wetter ohne Sonne. Das hier ist ein Herbst-Salat der einfach glücklich macht.

Zutaten für eine hungrige Person oder als Vorspeise für zwei:

  • 1 gute Hand voll Feldsalat
  • 1 reife Birne
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 65ml Weißwein
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 EL Öl
  • Walnuss-Kerne
  • Serano-Schinken

Zubereitung:

2 bis 3 EL Zitronensaft, Weißwein und Honig in einen Topf geben und erwärmen. Die Birne achteln und entkernen. Sie kommt für 3 Minuten in den Sud.

Herausnehmen und in 1/3 Scheibe Schinken wickeln und auf den Feldsalat setzen. Unter den übrig gebliebenen Sud einen EL Öl, Salz und Pfeffer rühren und über den Salat geben.

Zum Schluss den Salat mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Zickige Tomate

Die Idee zu diesem Abend habe ich aus einem Lokal am Hannoveraner Hauptbahnhof.

Kurz den Backofen/Grill vorheizen. Die Tomaten aufschneiden und mit Ziegenkäse belegen. Den Teller zum Überbacken kurz in den Ofen schieben. In der Zwischenzeit ein Paar Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Anschließend die Pinienkerne, etwas Pesto und Olivenöl über die Tomaten geben. Dazu passt Baguette.

PS:  Ich hatte kein Pesto mehr, also habe ich Olivenpaste genommen.

Tarte mit Steinpilzen

Aus diesen Früchten des Waldes ist dieses tolle Gericht geworden.

Das Rezept ist aus der LandIdee Nr. 5, 2010, S. 92

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:

250g Mehl

100g weiche Butter

1 Prise Salz

80ml Wasser

Für den Belag:

300g Steinpilze

6 Scheiben luftgetrockneter Schinken

120g Ziegenfrischkäse

ein Zweig Thymian

Olivenöl

Zubereitung:

Einen Teig aus Mehl, Butter, Salz und Wasser kneten und diesen für etwa 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank ruhen zu lassen.

In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in Scheiben schneiden, den Schinken in kleine Stücke reißen und den Ziegenkäse zerbröseln. Den Ofen auf 220° vorheizen und eine passende Backform ausbuttern. Den Teig ausrollen und die Kuchenform damit auskleiden; den Rand etwas hochziehen. Den Teigboden 10min im Ofen vorbacken, herausnehmen und die Temperatur auf 180° senken. Den Ziegenkäse auf den Teigboden verteilen und anschließend mit Steinpilzen und Schinken belegen. Den Thymianzweig zerteilen, die Tarte damit belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen 25min backen und dann mit Olivenöl beträufeln und warm servieren.

Gemüse-Omlette mit Feta

Und stand ich da nun, in der Küche, hungrig und mit Null Bock einzukaufen. Was nun?  Es folgte eine Bestandsaufnahme: Eier, Brokkoli, Paprikas, Cherrytomaten, Feta, ein wenig Parmesan, gefrorenen Lauch, Kartoffeln, Reis, Nudeln….. Aber nichts machte mich irgendwie wirklich glücklich. Dann kam die rettende Idee 😀 Ich schmeiße alles zusammen und guck mal was passiert. *zauber*

Entstanden ist ein, wie ich sagen muss, wirklich leckeres Omlette. 😀 Hier die Zutaten, damit Ihr das mal nachzaubern könnt.

Zutaten:
für 2 Personen

2 Paprika (rot, gelb)
ne handvoll Cherrytomaten
Rest Brokkoli
eine handvoll Lauch (ich hab sowas geschnitten im TK,
Danke Mama 🙂 )
Rest Feta light
2 EL Parmesan (gerieben)
5 Eier
ein Schwung Milch
Salz, Pfeffer (Muskatnus wäre auch noch nett, hab ich aber nicht gefunden)
ein paar Klekse Saure Sahne (fand ich lustig, kann man auch weglassen)

Zubereitung:

1) Das Gemüse waschen und putzen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Die Cherrys hab ich halbbiert. Den Lauch und Brokkoli aus dem TK einfach dazu.
2)Alles in eine Tarteform geben. Vorher die Eier in einer Schüssel zum Rührei schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, nen Schluck Milch rein. Den Fetakäse würfeln und mit den Parmesan drüber streuen.
3) Das Ganze mit den Saure Sahne Klecksen bedecken und ab in den Ofen. So 30 – 40 Minuten bei 200°C stocken lassen.
4) Verspachteln!!

Keine Lust zu kochen

Abendbrot deluxe
für 2 Personen, oder mehr, oder für einen

Zutaten:
Brotscheiben
Aufschnitt
Magarine
Gemüse Bei uns gabs noch einen kleinen Salat.
Eier ich hatte da so Lust drauf 🙂

Zubereitung:
1) Schmiern, Schnippeln, Mischen, Servieren
2) Essen. OHM NOM NOM NOM“ Zitat vom Krümelmonster